Eureka2020

Mit unserer 4. Generation der Eureka Anwendung konnten wir einen neuen innovativen Weg – Eureka goes SaaS – der Softwareentwicklung einschlagen. Eureka2020 wurde als „Standardsoftware“ entwickelt und mit einem komplexen Customizing ausgestattet.
Mit Eureka2020 wurde „ein (e-Cohesion) Standard“ für die Verwaltung von Fördermitteln gesetzt, die Software ist darüber hinaus ohne Individualprogrammierung durch reine Konfiguration anpassbar und erweiterbar.

Die Software ist für einen potenziellen Auftraggeber/Auftraggeberin ohne weiteres sofort einsatzbereit!

Im Standard-Funktionsumfang ist daher ein auf der Praxis konfigurierter Basis-Workflow für die Antragsstellung, -prüfung, -bewilligung, die Berichterstattung und die Prüfungen sowie das Monitoring und Controlling enthalten. Für die tägliche Steuerung und für die Abrechnungen gegenüber der Kommission sind verschiedene Auswertungen vorhanden. Somit ermöglicht die Software einem Auftraggeber/ einer Auftraggeberin, der keine Änderungs- oder Erweiterungswünsche hat, den sofortigen Einsatz. Alles was der Nutzer braucht, ist eine URL und Zugangsdaten, die innerhalb kürzester Zeit zur Verfügung gestellt werden können.

Die Anwendung wird auf Lizenzbasis vertrieben, wordurch dem Auftraggeber keine hohen Anlaufkosten entstehen. Alle Nutzer profitiert automatisch von den laufenden Verbesserungen in der Anwendung. Dies ist das Grundkonzept von SaaS.